SELTENHEIT

Eine alte Bassgambe habe ich im Kundenauftrag zu verkaufen. Der (m.E. nicht zugehörige) Zettel gibt an: Johann Paul Schorn, Salzburg 1709. Das Instrument wurde nach Angaben des Eigentümers in den 1970er Jahren von Jörn Erichson, Kassel, überarbeitet. Dabei wurde der Hals angeschäftet, sowie Griffbrett und Saitenhalter angefertigt. Die weiteren Reparaturen wurden vermutlich bereits früher ausgeführt. Das Instrument ist in einem uneingeschränkt spielbaren Zustand.

Korpuslänge: 68,5 cm, Saitenlänge 68 cm.

Preis: 20.000,- EUR

Die Arbeiten an diesem Instrument lassen mich vermuten, dass es in der zweiten Hälfte des 19.Jhd aus einem älteren Cello zur Gambe umgebaut wurde. Dabei wurde der Umriss von Boden und Decke verändert, die f-Löcher teilweise zugesetzt und neu geschnitten. In der Zeit wurde auch vermutlich der Zargenkranz zum neuen Umriss angefertigt. Der Kopf ist stilistisch eine Arbeit des 19.Jhds.

01-Schorn
02-Schorn
03-Schorn
04-Schorn
05-Schorn
06-Schorn
07-Schorn
08-Schorn
09-Schorn
10-Schorn
11-Schorn
12-Schorn
13-Schorn
14-Schorn
15-Schorn
16-Schorn