Renaissance Diskantgambe

Renaissance Diskantgambe

Mit diesem Typus Gamben versuche ich mich den Instrumenten der Renaissance zu nähern. Das Instrument hat Bassbalken und Stimmstock und ist eher in die Spätrenaissance- Frühbarocke Zeit einzuordnen. Der Klang erinnert an die frühen Violinen.

Weitere Details

Siebensaiter nach Joachim Tielke

Siebensaiter nach Joachim Tielke

Als Gambenbauer kommt man an den Instrumenten Joachim Tielkes nicht vorbei! Ich persönlich schon garnicht, bin ich doch über meinen Gambenlehrer Heiner Spicker mit dem Klang einer Tielkegambe groß geworden. 2007 baute ich mir dann dieses Instrument nach dem Modell von 1699, welches im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg aufbewahrt wird. Wenn ich einmal viel Zeit habe, bekommt sie auch ein Marqueterie-Griffbrett.

Weitere Details

Alt - Tenorgambe nach Barak Norman

Alt - Tenorgambe nach Barak Norman

 Der Auftrag zu diesem Instrument lautete, eine Gambe für Mittelstimmen zu bauen, die sowohl als Alt- in "a" sowie als Tenorinstrument in "g" einsetzbar ist. Dazu adaptierte ich ein Modell nach Barak Norman, das mit einer Saitenlänge von 52 cm bei entsprechender Besaitung beide Anforderungen erfüllt.

Weitere Details

Division nach Henry Jaye

Division nach Henry Jaye

Diese Division Viol nach Henry Jaye habe ich 2009 gebaut. Dabei habe ich mich an der Tradition der früheren englischen Gambenbauer orientiert und die Decke aus fünf zuvor gebogenen Segmenten verleimt. Bei einer Korpuslänge von 67,5 cm hat sie eine schwingende Saitenlänge von 68 cm.

Weitere Details

Bassgambe nach Jakob Stainer

Bassgambe nach Jakob Stainer

In Anlehnung an das Instrument aus der Sammlung des Berliner Museums, baute ich 2003 diese Bassgambe nach Jakob Stainer. In Abänderung der Vorlage verwendete ich für Boden und Zargen nicht den zwar schönen, jedoch rissgefärdeten Vogelaugenahorn, sondern eine damals durchaus übliche Kombination aus Walnuss und Ahorn. Der Kopf aus Birne ist anderen Stainerinstrumenten nachempfunden, da mir keine originalen Gambenhälse von Stainer bekannt sind.

Weitere Details

Siebensaiter nach Barak Norman

Siebensaiter nach Barak Norman

Aus Barak Normans Schaffen ist eine siebensaitige Bassgambe für einen Auftraggeber aus Frankreich erwähnt. Andererseits hatten französiche Gambisten damals keine Skrupel, englische Instrumente ihrem Geschmack anzupassen und beispielsweise mit einer siebten Saite zu versehen.

Das Original zu meinem Instrument war mit 71 cm Korpuslänge vermutlich als Consortbass anzusehen. Als Siebensaiter mit 71,5 cm Saitenlänge erfüllt sie alle Erwartungen, die an eine französiche Gambe gestellt werden.

Weitere Details