RenaissancegambenEine meiner Baustellen nähert sich der Vollendung: diese Renaissancegamben bekamen Sättel, Wirbel und Saitenhalter, die Diskantgambe bereits ihren Stimmstock und Steg. Jetzt fehlen noch die Saiten. Heute trafen wir uns auch zur Vorbereitung des Gesprächskonzerts im November zum Thema Renaissancegeigen und -gamben. Das wird sehr spannend...

 

 

 

 


 

GambenkorpusDie Ränder verrundet, gewässert und geschliffen habe ich den Korpus mit Leinöl grundiert. Jetzt kommt auch die tolle Holzmaserung zur Geltung. Den Ahorn konnte ich übrigens, jahrzehnte gelagert, von einem befreundeten Cembalobauer erwerben.

 

 

 

 

 


 

Zum Monatswechsel lag viel Verwaltungskram an. An meinem aktuellen Projekt, einer kleinen Bassgambe nach Barak Norman, konnte ich die Randeinlage verschneiden und den Korpus säubern. Weiter habe ich mich zum "Festival voor oude muziek", 30.8. bis 1.9. in Utrecht, als Aussteller angemeldet: Standgebühr, Fahrkarte, Unterkunft...