ErichsonZU VERKAUFEN

Im Kundenauftrag habe ich diese siebensaitige Bassgambe von Jörn Erichson, Kassel 19881, zu verkaufen. Der gewölbte Boden ist eine Besonderheit dieses Instruments. Durch die Beschäftigung mit den Gamben Joachim Tielkes fand Erichson die Möglichkeit, den Boden einer Gambe durch Wärme und die typischen Bodenbeläge zu wölben.

Saitenlänge: 69 cm

Preis: 7500,- EUR



 


Lijsen Bassgambe

ZU VERKAUFEN

Eine  sechssaitige Bassgambe, nach einem Instrument von Gregorius Ferdinand Wenger, Augsburg 1751, gebaut von Florian Lijsen, Landsberg 2008 ist ebenfalls im Kundenauftrag zu verkaufen. Saitenlänge: 71,5 cm, Korpuslänge 71 cm.

Preis: 5800,- EUR

 


StainerIn Anlehnung an das Instrument aus der Sammlung des Berliner Museums, baute ich 2003 diese Bassgambe nach Jakob Stainer. In Abänderung der Vorlage verwendete ich für Boden und Zargen nicht den zwar schönen, jedoch rissgefärdeten Vogelaugenahorn, sondern eine damals durchaus übliche Kombination aus Walnuss und Ahorn. Der Kopf aus Birne ist anderen Stainerinstrumenten nachempfunden, da mir keine originalen Gambenhälse von Stainer bekannt sind.

Mein eigenes Instrument


Cohen_DiskantZU VERKAUFEN

Eine Diskantgambe von Brian Cohen, 1988, habe ich zu verkaufen. Korpus- und Saitenlänge betragen 37,5 cm. Steg, Stimmstock und Besaitung habe ich erneuert, desweiteren habe ich die Wirbel gängig gemacht, den Saitenhalter gekürzt und den Lack aufgefrischt. Das Instrument wird mit einem Koffer von Savage & Hoy verkauft. Geringe Abnutzungsspuren an Instrument und Etui.

Preis: 3800,- EUR



Alt NormanEine Alt- Tenorgambe nach englischen Vorbildern mit einer gestochenen Decke ist im Mai 2016 fertig geworden. Die Rosette ist auf Wunsch ganz aus Birnholz geschnitten.

Verkauft

 


DiskantgambeDiese Diskantgambe nach Barak Norman habe ich im April 2016 fertiggestellt.

Mein eigenes Instrument

 


NormanDer Siebensaiter nach Barak Norman ist im Sommer 2015 fertig geworden.

Verkauft


Diskant FrontDiese Diskantgambe nach Barak Norman, deren Werdegang ich auf der Seite "Entstehungsprozess" dokumentiert habe, ist seit dem  Frühjahr 2014 fertig und im Einsatz. Die Fotos zum Werdegang habe ich versuchsweise auf Youtube zu einem Film zusammengestellt.

Verkauft

 


Bassgambe nach M. Hummel2006 baute ich eine Bassgambe nach Matthias Hummel, Nürnberg 1690. Boden und Zargen aus Ahorn und Nussbaum gestreift, die Schnecke aus Birnbaum. Beim Original sind Boden und Zargen aus Vogelaugenahorn. Da die Gambe zum Cello umgebaut wurde, entwarf ich eine Schnecke in Anlehnung an die Celloschnecken dieser Epoche aus Nürnberg. Eine massive Gambenschnecke war in dieser Umgebung üblich. Vor 1700 waren die Instrumente Matthias Hummels deutlich an der Arbeit Jakob Stainers orientiert. Später baute Hummel nach eigenen Modellen.

Verkauft